SEC kauft 20 Prozent von Porta Communications

SEC, die größte unabhängige Kommunikationsagentur auf dem italienischen Markt, ist seit Donnerstag zweitgrößter Aktionär von Porta Communications Plc, einem wie SEC bei der AIM (Alternative Investment Market) von London notierten Kommunikations- und Marketingunternehmen …

Zum Beitrag »

Tanja Schüle neues Mitglied der Geschäftsleitung

Seit Anfang Juni verstärkt Tanja Schüle die Geschäftsleitung von Kohl PR. Die 45-Jährige verantwortete zuvor den Bereich Public Affairs für Coca-Cola Deutschland und leitete zuletzt das Hauptstadtbüro des Handelskonzerns REWE Group in Berlin. Schüle war von 2005 bis 2008 schon einmal für Kohl PR tätig.

Zum Beitrag »

Grüne auf dem Prüfstand – auch als möglicher Partner

Viele blicken am Sonntag bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen auf die SPD. Es ist schließlich nicht ausgeschlossen, dass die Sozialdemokraten unter ihrem neuen Parteivorsitzenden Martin Schulz die dritte Wahlniederlage in Folge einfahren. Aber auch für die Grünen verspricht der Wahlabend Spannung, denn sie stehen bei der Wahl ebenfalls auf dem Prüfstand …

Zum Beitrag »

Kohl PR gewinnt Stevie Award

Kohl PR darf sich in diesem Jahr über einen Stevie in Gold und einen Bronze-Stevie freuen. Bei den German Stevie Awards konnte sich Kohl PR in der Kategorie „Marketing Business to Business" den Stevie in Gold für die Kampagne „Mineralwasser in der Gastronomie" sichern.

Zum Beitrag »

Kanzlerkandidatur der SPD scheucht Berliner Parteien auf

Ein gutes halbes Jahr vor der Bundestagswahl ist das Parteiengefüge in Bewegung geraten. Die SPD verspürt nach der Kandidatur von Martin Schulz Aufwind, die Unionsparteien suchen noch nach einer Antwort auf die Offensive der Sozialdemokraten und die kleinen Parteien geraten in den Umfragen ins Trudeln. Dabei werden sie bei der Koalitionsbildung nach der Wahl vermutlich eine entscheidende Rolle spielen.

Zum Beitrag »

Im politischen Berlin ist es wieder spannend

Zum dritten Mal ist ein Sozialdemokrat zum Bundespräsidenten gewählt worden und mit dem Europapolitiker Martin Schulz verfügt die SPD über einen Kanzlerkandidaten, der eindeutig Führungsanspruch erhebt. Wie sich das auf die politische Landschaft in Deutschland auswirkt und welche Szenarien denkbar sind …

Zum Beitrag »

Rot-rot-grün in Berlin – Mehr als ein Test, weniger als ein Modell

Dreierkoalitionen werden zum Normalfall in Deutschland. Auch in der Hauptstadt Berlin regiert jetzt ein solches Dreierbündnis – hier aus SPD, Grünen und Linkspartei. Und selbst das ist typisch geworden: Etwas anderes als ein „Dreier“ wäre rechnerisch gar nicht möglich gewesen. Nicht einmal mehr die alte „große“ Koalition aus SPD und CDU hat im neuen Stadt- und Landesparlament eine Mehrheit.

Zum Beitrag »