Verbandskommunikation

30 Jahre Erfahrung in Verbandskommunikation

Verbände stehen vor schwierigen Aufgaben. Die Interessen ihrer Mitglieder gehen häufig weit auseinander, viele sind Konkurrenten und unterscheiden sich zudem durch Größe und Wirtschaftskraft. Dennoch ist es die Aufgabe von Verbänden, die Öffentlichkeit und politische Entscheider mit einer gemeinsamen Botschaft zu überzeugen. Erfolgreiche Verbandskommunikation muss deshalb diese Fragen beantworten:

  • In welchen Zielen des Verbands finden sich alle Mitglieder wieder?
  • Auf welches Alleinstellungsmerkmal können sich alle Mitglieder verständigen?
  • Wofür steht er in der Öffentlichkeit und im politischen Raum?

Die Antworten darauf stehen im Mittelpunkt der ersten Gespräche, die wir mit Verbänden führen. Das Ergebnis ist die Basis für die Entwicklung der Kommunikationsstrategie und der Maßnahmen. Ein besonderes Augenmerk richten wir dabei auf die interne Kommunikation, denn nur wenn sie von den Mitgliedern getragen wird, kann die Öffentlichkeitsarbeit eines Verbands erfolgreich sein.

Eine häufig unterschätzte Aufgabe der Verbandskommunikation ist Krisenkommunikation – und zwar unter zwei Aspekten. Verbände sind bei Krisen, die die gesamte Branche betreffen, Sprachrohr und Vertretung nach außen. Abstimmungsprozesse mit den Mitgliedern müssen vorab aufgesetzt sein, damit der Verband handlungsfähig ist. Daneben sollte der Verband im Rahmen seiner Dienstleistungen auch einzelne Mitglieder bei der Krisenvorbereitung unterstützen. Die Entwicklung von Krisenhandbüchern, das Angebot von Workshops inklusive Medientrainings sind Beispiele für Dienstleistungen, die Kohl PR Verbänden in diesem Zusammenhang anbietet.

Das Kohl PR-Whitepaper „Verbandskommunikation“